Skip to content

All good things must come to an end

01/09/2012

Nein, nein, keine Angst, nicht dieses blog, auch wenn ich mal wieder eine schreibfaule Phase habe.

Viel mehr trifft es mein langjähriges Haupt-MMO, City of Heroes, das quasi aus heiterem Himmel vom Publisher NCSoft abgeschossen wird. Die alte Dame CoH, immerhin knapp ein halbes Jahr vor WoW erschienen, fällt einer „Neuausrichtung des Firmenfokus und des Publisher Supports“ zum Opfer. Offensichtlich hat die bisher so hoch gepriesene Lösung „free to play schafft alle Probleme aus dem Weg“ hier entweder gar nicht oder nicht gut genug gegriffen und die koreanische Firmenführung, welche das so typisch amerikanische CoH wohl eher toleriert als geliebt hat, dreht den Hahn zu. Aion dagegen darf weiterhin vor sich hin dümpeln, denn in Korea scheint das ja gut zu laufen (nichts gegen Aion, aber ich bin gerade etwas bissig).

Es wäre perfide zu sagen „GW2 hat CoH gekillt“, denn das Spiel ist erst seit ein paar Tagen draußen und die Schließung von Paragon Studios und CoH dürfte schon eine Weile länger beschlossen sein, aber auch hier wittert das getroffene Herz einen faulen Duft.

City of Heroes war weder mein ersten MMO (diese dubiose Ehre hat das immerhin immer noch laufende Meridian 59) noch habe ich es in den letzten Monaten verstärkt gespielt. Aber dieses Spiel war das erste , in dem ich eine richtige MMO-Heimat gefunden habe, meine kleine virtuelle WG mit abgedrehten und immer liebenswerten Mitbewohnern (Go, go, Team Nuklear!), eine Welt, in der ich mich wirklich auskannte, wo ich so gut wie alles, was zu erreichen war, auch erreicht hatte und in der ich einfach richtig gerne virtuell lebte. Und in diesem Spiel hatte ich auch meinen ersten Charakter, den ich tatsächlich auch als Avatar betiteln würde, mein ein und alles, mein Tank Broadside. Viele weitere Charakter sollten ihm folgen, auch solche, die ich ausgesprochen gerne im RP gespielt habe, aber der dicke Broadie ist und bleibt etwas besonderes und hat einen ganz speziellen Platz in meiner virtuellen Gallerie.

Und was hatte das Entwickler-Team noch für Pläne. Neue Kräftesets wurden noch vor nicht mal zwei Wochen im Livestream vorgestellt, der Metaplot sollte weiter voran getrieben werden und bestimmt wurde auch wieder an einem neuen Event zu einem der wenigen Feiertage, die in CoH begangen wurden, gebastelt. Aber, nein, die evil corporate overlords stechen den Getreuen den Dolch ins Herz und drehen ihn nochmal langsam rum, damit es auch so richtig schön weh tut. Sic transit gloria mundi.

Noch vor Ende des Jahres werden die Server abgeschaltet und das Entwicklerteam, auch wenn jegliche Entwicklungsarbeit am Titel eingestellt wurde, arbeitet wohl am letzten Hurra für Welt und Spielerschaft. Ich hoffe, ich werde dabei sein. Zumindest in der Zeit bis dahin werde ich diverse Stunden damit verbringen, alle meine Charakter photographisch festzuhalten und sie auch spielerisch in den jeweils verdienten Helden- oder Schurkenruhestand zu bringen.

Denn auch wenn sie mir das Spiel nehmen können, meine Erinnerungen kriegen sie nicht.

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: